Schering Stiftung

Podiumsdiskussion 

Salon in der Komischen Oper Berlin

Salon in der Komischen Oper Berlin
Foto: Jan Windszus Photography

»Brandneu!«

Salon über den vermeintlichen Reiz des Neuen

Salon in der Komischen Oper Berlin
Foto: Jan Windszus Photography

»Brandneu!«

Salon über den vermeintlichen Reiz des Neuen

Termin:

21.03.2022, 19:30–21 Uhr

Veranstaltungsort:

Komische Oper Berlin
Behrenstraße 55-57
10117 Berlin


Neu! Jetzt neu! Brandneu! Neuigkeiten! Neues vom Sport! Premiere! Neuproduktion! – Alles muss immer neu sein! Die Neuheit allein ist in vielen Bereichen des  gesellschaftlichen Lebens zu einem Qualitätsmerkmal geworden. Das Alte hingegen hat ausgedient, ist allzu schnell abgenutzt, Schnee von gestern. Verbirgt sich dahinter nicht ein fataler Fehlschluss?

Denn das Neue ist zumeist auch unerprobt oder unerfahren. Wie lange ist man neu? Wer definiert das Neue? Ist wirklich alles Neue neu? Oder wird uns im allgemeinen »Neuheitswahn« nicht selten auch das Alte nur in neuen Gewändern verkauft?

Weiterlesen

Marc Ziegele ist Kommunikationswissenschaftler und seit Februar 2018 Juniorprofessor für politische Online-Kommunikation am Institut für Sozialwissenschaften der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Zuvor war er acht Jahre lang wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Gastforschungsaufenthalte führten ihn außerdem an die University of Texas at Austin. Seine Forschung widmet sich schwerpunktmäßig der Diskurskultur im Netz. Marc Ziegele untersucht, warum Phänomene wie Hassrede und Inzivilität im Internet scheinbar so stark zugenommen haben, wie sie auf Menschen wirken und was Politik, Medien und Gesellschaft dagegen unternehmen können. Daneben erforscht er die Ursachen und Folgen von Vertrauen und Misstrauen in den Journalismus unter den Bedingungen der Digitalisierung.

Schliessen

Prof. Dr. Anabel Ternès von Hattburg ist einer der führenden Köpfe für digitale Zukunft – sozial engagierte, mehrfach ausgezeichnete Digitalunternehmerin, Autorin und Expertin für Nachhaltigkeit, Gesundheit und Zukunftsskills. Sie ist u.a. Verwaltungsrätin der BCCG, stellv. Vorsitzende des Bitkom AK Arbeit 4.0 und Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung flexible Arbeitswelt. Die Zukunftsforscherin engagiert sich in verschiedenen sozialen Organisationen, darunter als Kuratorin für PLAN und Stiftung Lesen.
Als geschäftsführende Gesellschafterin von GetYourWings, dem Lernraum für Zukunftsgestalter, entwickelt sie digitale Tools zur Vermittlung von Zukunftsskills. Anabel Ternès leitet das Internationale Institut für Nachhaltigkeitsmanagement (IISM) an der SRH Berlin University of Applied Sciences und hält dort auch eine Professur für Internationale BWL und Kommunikationsmanagement. Die Autorin von mehr als 50 Büchern schreibt u. a. für Focus, t3n und Forbes. Sie war mehrere Jahre in leitenden Positionen in internationalen Unternehmen tätig, darunter Samsonite.

Schliessen

Partner 

Das Projekt wird in Kooperation mit folgenden Partnern realisiert:

Das könnte Sie auch interessieren

23.04.2018

„Mikro, Makro, Markt?“

Zu den Auswirkungen einer globalisierten Marktwirtschaft

04.06.2018

„Holozän oder Anthropozän?“

Zur Bedeutung des Menschen in der Natur

05.11.2018

Erhebet die Stimme!

Salon über die menschliche Erzeugung von Klängen

07.01.2019, Berlin

Lasst es krachen!

Salon über unsichtbare Kräfte in der Physik und auf der Bühne

15.04.2019

Platz da!

Salon über Raum und Raumgestaltung

03.06.2019

Das haut euch weg!

Salon über Emotionen im Theater und im Stadion

 

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Freitag: 13-19 Uhr
Samstag und Sonntag: 11-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram