Schering Stiftung

Podiumsdiskussion 

Salon in der Komischen Oper Berlin

Salon in der Komischen Oper Berlin
Foto: Jan Windszus Photography

Eigensinn

Salon über Kraft und Crux des Selberdenkens zur Premiere von Pippi Langstrumpf

Salon in der Komischen Oper Berlin
Foto: Jan Windszus Photography

Eigensinn

Salon über Kraft und Crux des Selberdenkens zur Premiere von Pippi Langstrumpf

Veranstaltungsort:

Komische Oper
Behrenstraße 55-57,
10117 Berlin

Montag, 17. Oktober 2022,

19:30 Uhr

 


„Ich mach mir die Welt, widde widde wie sie mir gefällt“ – Pippi Langstrumpf ist nicht nur das stärkste, sondern auch das eigensinnigste Mädchen der Welt. Aber Pippi weiß auch: „Wer stark ist, muss auch gut sein.“

Wer oder was aber gibt uns Gewissheit über das, was gut und richtig ist? Wo ist die individuelle Meinung wichtig, wo nichtig? Kurz: Wo ist Eigensinn dumm, wo unbedingt notwendig? Und was gibt uns die Gewissheit, dass das, was wir denken, wirklich unser eigener Sinn ist? Wir wollen hier nicht zuletzt die Generation zu Wort kommen lassen, die vielleicht besser als wir versteht, wo es in Zukunft lang gehen soll – weil sie ihr noch bevorsteht.

Weiterlesen

Carla Reemtsma (*1998) ist in Berlin aufgewachsen und hat in Münster Politik und Wirtschaft studiert. Inspiriert von Erlebnissen auf Klimacamps rund um die Tagebaue im Rheinländischen Braunkohlerevier und Gretas Schulstreiks, organisierte Carla den ersten Klimastreik in Münster. Seitdem ist Carla aktiv in der Klimagerechtigkeitsbewegung, organisiert Klimastreiks, blockiert Automessen und Tagebaue und diskutiert mal mit Großeltern, mal mit Politiker*innen über Kohleausstieg, Kapitalismus und Klimafolgen.

Schliessen

Dr. Patricia Kanngießer erforscht, wie Kinder und Jugendliche soziale Normen und kulturelles Wissen erlernen und wie sich Kooperation und ethisches Verhalten entwickeln. Hierzu führt sie Verhaltens- und Beobachtungsstudien mit Kindern und Jugendlichen (und gelegentlich Erwachsenen) in verschiedenen Gemeinschaften weltweit durch. Sie hat Biochemie, Philosophie und Neurowissenschaften in Deutschland und Kanada studiert, in Psychologie an der University of Bristol (Großbritannien) promoviert und war zu Forschungsaufenthalten an der Universität Harvard und der Kyoto Universität. Nach ihrer Promotion hat sie zunächst am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig geforscht und dann eine Arbeitsgruppe zu kulturvergleichender Entwicklungspsychologie an der Freien Universität Berlin geleitet. Seit 2020 ist sie als Associate Professor an der University of Plymouth in Großbritannien tätig.

Schliessen

Partner 

Das Projekt wird in Kooperation mit folgenden Partnern realisiert: Komische Oper

Komische Oper

Das könnte Sie auch interessieren

12.02.2018

„Wohin mit der Demokratie?“

Zur Zukunft einer uralten Staatsform

23.04.2018

„Mikro, Makro, Markt?“

Zu den Auswirkungen einer globalisierten Marktwirtschaft

04.06.2018

„Holozän oder Anthropozän?“

Zur Bedeutung des Menschen in der Natur

 

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Freitag: 13-19 Uhr
Samstag und Sonntag: 11-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram