Schering Stiftung

Salon 

Salon in der Komischen Oper Berlin

Salon in der Komischen Oper Berlin
Foto: Jan Windszus Photography

Erhebet die Stimme!

Salon über die menschliche Erzeugung von Klängen

Salon in der Komischen Oper Berlin
Foto: Jan Windszus Photography

Erhebet die Stimme!

Salon über die menschliche Erzeugung von Klängen

Termin:

05.11.2018, 19–21:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Komische Oper Berlin
Behrenstr. 55, 10117 Berlin


Da stimmt was, oder auch nicht, in Stimmung sein, einer Sache seine Stimme verleihen – eine kräftige Stimme ist ein gesundes erstes Lebenszeichen. Stimme verleiht dem Inhalt seine Farbe und ist natürlich nicht zuletzt integraler Bestandteil der Kunstform Oper! Zwei kleine Muskelstränge, die sich bei jedem Mensch ähneln – doch wie funktioniert dieses ebenso einfache wie rätselhafte „Instrument“ überhaupt? Und warum kann des einen sonorer Stimmklang betören, während einen des anderen Organ in den Wahnsinn treibt? Und warum entzückt den einen die dramatische Wagnersängerin, während der andere erschauernd einzig Tom Waits gelten lässt? Und stimmt es überhaupt, dass nur der gehört wird, der am lautesten schreit? Wie steht es derzeit um die leisen Stimmen in Politik und Gesellschaft? Kann die Oper vielleicht als Ort der differenzierten und nuancierten Stimmbildung fungieren?

Diesen Fragen geht der Salon „Erhebet die Stimme!“ nach. Als Gäste erwarten Sie Frau Prof. Dr. Julia Fischer, Leiterin der Abteilung Kognitive Ethologie am Deutschen Primatenzentrum in Göttingen, und Prof. Dr. Doris Kolesch, Professorin für Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin.

 

Weiterlesen

Die Sprecher 

Julia Fischer ist Professorin für Primatenkognition an der Georg-August-Universität Göttingen und Leiterin der Abteilung Kognitive Ethologie am Deutschen Primatenzentrum. Ihr Forschungsinteresse gilt dem Sozialverhalten, der Kommunikation und Kognition nichtmenschlicher Primaten. Nach der Promotion 1996 an der FU Berlin forschte sie an der University of Pennsylvania in Philadelphia und am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig, bevor sie den Ruf nach Göttingen erhielt.

Schliessen

Doris Kolesch ist Professorin für Theaterwissenschaft an der Freien Universität Berlin und Mitglied der Jungen Akademie an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften. Von 2009 bis 2011 war sie Studiendekanin des Fachbereichs Philosophie und Geisteswissenschaften der FU Berlin und hat seit 2011 das Amt der Dekanin inne. Sie studierte Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Romanistik, Philosophie und Publizistik in Mainz und Paris.

Schliessen

Das könnte Sie auch interessieren

12.02.2018

„Wohin mit der Demokratie?“

Zur Zukunft einer uralten Staatsform

23.04.2018

„Mikro, Makro, Markt?“

Zu den Auswirkungen einer globalisierten Marktwirtschaft

04.06.2018

„Holozän oder Anthropozän?“

Zur Bedeutung des Menschen in der Natur

22.05.2017

„Wer hat Angst vorm fremden Mann?“

Salon zum Thema Fremdheit und Fremderfahrung

13.11.2017

„Performing yourself?“

Zur Selbstinszenierung im Alltag

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube