Schering Stiftung

Symposium 

Daria Martin: A Hunger Artist, still, HD film, 16 minutes, 2017

Daria Martin: A Hunger Artist, still, HD film, 16 minutes, 2017
Foto: © Daria Martin, courtesy Maureen Paley, London

Daria Martin: A Hunger Artist, still, HD film, 16 minutes, 2017

Daria Martin: A Hunger Artist, still, HD film, 16 minutes, 2017
Foto: © Daria Martin, courtesy Maureen Paley, London

Daria Martin: A Hunger Artist, still, HD film, 16 minutes, 2017

Daria Martin: A Hunger Artist, still, HD film, 16 minutes, 2017
Foto: © Daria Martin, courtesy Maureen Paley, London

Hungerkunst: eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund

Hungerkunst: eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund

Termin:

08.12.2017, 09–18 Uhr

Veranstaltungsort:

Haus der Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestr. 111
10115 Berlin

Anmeldung: anmeldung@scheringstiftung.de

Daria Martin: A Hunger Artist
Laufzeit: 14.9. bis 10.12.2017
Öffnungszeiten: Donnerstag bis Montag, 13–19 Uhr
Eintritt frei.

Die Schering Stiftung ist Partner der Berlin Art Week 2017.


Anlässlich der Ausstellung von Daria Martin veranstaltet die Schering Stiftung in Kooperation mit der Leibniz-Gemeinschaft ein wissenschaftliches Symposium zu den Themen Magersucht, Körperwahrnehmung und Selbstoptimierung mit dem Titel: „Hungerkunst: eine Krankheit zwischen Rausch und Abgrund“, mit Beate Herpertz-Dahlmann, Ludwig M. Eichinger, Aikaterini Fotopoulou, Maya Götz, Tilman Grune (Moderation), Martin Grunwald, Robert Gugutzer, Nikola Kern, André Kleinridders, Tatiana Korotkova, Thomas Macho (tbc), Daria Martin, Emily Troscianko, Silja Vocks.

Der neue Film „A Hunger Artist“ von Daria Martin ist ein komplexes, vielschichtiges Kunstwerk an der Schnittstelle zu Literatur, Psychologie und Wissenschaft und adaptiert auf experimentelle Weise ein Meisterwerk der modernen Literatur, Kafkas Erzählung „Ein Hungerkünstler“ (1924). Bei der Geschichte handelt es sich um eine doppeldeutige Allegorie über einen Künstler, dessen wochenlanges, öffentliches Hungern Hunderte von Menschen in den Bann zieht, bis das Publikum schließlich das Interesse verliert und er sich, gerade noch sich selbst zu Gefallen, zu Tode hungert.

Der Film A Hunger Artist (HD mit Ton, 16 min.) beleuchtet unsere widersprüchliche menschliche Erfahrung vom Körper als „Objekt“ und „Subjekt“ zugleich – einerseits als Materie, die es zu quantifizieren und zu verändern gilt, andererseits als Tor zur phänomenalen, gelebten Erfahrung. Die Obsession des Hungerkünstlers mit seiner Uhr und das Zählen der Fastentage durch seinen Impresario erinnern an aktuelle kulturelle Trends der digitalen Vermessung des Körpers (z.B. Kalorien- und Schrittzählerapps) und der Selbst-Objektifizierung mithilfe der sozialen Medien.

Weiterlesen

Daria Martin 

Ausstellung — 14.09. – 10.12.2017

Daria Martins Film ist ein komplexes, vielschichtiges Kunstwerk an der Schnittstelle zu Literatur, Psychologie und Wissenschaft.

Mehr erfahren

Partner 

"A Hunger Artist" wurde ermöglicht mit Unterstützung von: Schering Stiftung, Berlin; SITE GALLERY, Sheffield, UK; VISUAL, Carlow, Irland
Gefördert von: Wellcome Trust, UK; Arts Council England, UK; University of Oxford, UK; St John’s College, Oxford, UK

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube