Schering Stiftung

Ausstellung 

Elín Hansdottír

Elín Hansdottír

Laufzeit:

24.03. – 04.06.2023

Ausstellungseröffnung:

Donnerstag, 23. März 2023, 18–22 Uhr

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag, 13–19 Uhr
Samstag und Sonntag, 11–19 Uhr


Vom 24. März bis 4. Juni 2023 zeigen wir eine Einzelausstellung der isländischen Künstlerin Elín Hansdottír.

Die Künstlerin 

Elín Hansdóttir (*1980) arbeitet in zahlreichen Disziplinen, darunter Installation, Skulptur und Fotografie. Sie schafft oft immersive In-Situ-Installationen, die die eigene Wahrnehmung thematisieren, indem man sich durch ungewohnte und scheinbar deplatzierte Orte bewegt. Die Installationen bieten dabei ein Orientierungssystem zur Selbstreflexion an. Diese Neugestaltung von Räumen schwankt zwischen den physischen und psychologischen Auswirkungen von Verunsicherungen, Orientierungslosigkeit, sensorischen Einschränkungen oder visuellen Täuschungen.

Das Werk der Isländerin kreist um die Verwirrung, die Manipulation der Sinne und damit einhergehend die Täuschung der Wahrnehmung. In ihren Installationen lässt Hansdóttir beispielsweise mittels veränderter und reduzierter Lichtverhältnisse fremdartige Umgebungen entstehen. Das architektonische System, innerhalb dessen wir uns gewöhnlich bewegen, wird manipuliert und uns selbst werden die verlässlichen Konstanten genommen. So verrückt die Künstlerin subtil mittels aufgelöster Konturen das räumliche Gefüge und verursacht Gefühle der Irritation, Unsicherheit und Desorientierung.

 

Schliessen

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49.30.20 62 29 62
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Freitag: 13-19 Uhr
Samstag und Sonntag: 11-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram