Schering Stiftung

Publikation 

Evolution in Menschenhand. Synthetische Biologie aus Labor und Atelier

Zur Übersicht

Seit der Antike träumen Menschen davon, Leben künstlich zu erschaffen. Angetrieben durch die enormen Fortschritte bei der DNA-Sequenzierung und Gensynthese ist mit der Synthetischen Biologie eine Fachdisziplin entstanden, die es ermöglicht, das Erbgut von Organismen umfassend umzuprogrammieren und lebende Systeme mit Eigenschaftskombinationen herzustellen, die es in der Natur bisher nicht gegeben hat. Mittels neuer Verfahren könnten, so lautet das Versprechen, zukünftig Lösungen für drängende Probleme in Bereichen wie Gesundheit, Umwelt und Energie gefunden werden. Gleichzeitig bringt die Synthetische Biologie neben den wissenschaftlichen auch politische, rechtliche und ethische Herausforderungen mit sich, die eine gesamtgesellschaftliche Diskussion erfordern. In ihrer neuen Publikation „Evolution in Menschenhand. Synthetische Biologie aus Labor und Atelier“ führt die Schering Stiftung nun Natur-, Geistes-, Rechts- und Kulturwissenschaften zusammen, um aktuelle Entwicklungen der Synthetischen Biologie aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu beleuchten.

Das Buch kann über den Buchhandel und den Herder Verlag bezogen werden.
Herausgegeben von Sonja Kießling und Heike Catherina Mertens für die Schering Stiftung
Verlag Herder GmbH | Freiburg im Breisgau 2016 | ISBN 978-3-451-34841-9 | Print 19,99 € | E-Book 15,99 €

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube