Schering Stiftung

Projekt 

Foto: Herbert Meyer

Standortwechsel

Offene Kunstwerkstatt

Foto: Herbert Meyer

Standortwechsel

Offene Kunstwerkstatt

„Standortwechsel“ ist ein Residenzprogramm für Berliner Künstler*innen oder Kollektive, die selbst von Ausschlüssen betroffen sind oder mit benachteiligten Gruppen kooperieren. Die Berlinische Galerie und Jugend im Museum laden sie ein, gemeinsam über ein Jahr hinweg im Museum zu arbeiten und ihre Perspektiven einzubringen.

Die öffentliche Kunstaktion hat die Absicht, neue Stimmen im Ausstellungsraum zu versammeln und Menschen ins Gespräch zu bringen. Standortwechsel ist ein solidarischer Raum, in dem es um die Frage geht, wie wir im Kunstmuseum gesellschaftliche Inklusion leben können.

Das Projekt ist eine Kooperation der Berlinischen Galerie mit Jugend im Museum und wird gefördert von der Schering Stiftung.

Standortwechsel - Offene Kunstwerkstatt 

Standortwechsel - Offene Kunstwerkstatt 

Förderung — 01.01. – 31.12.2020

2020 residiert der offene Mädchenfilmtreff von Mpower e.V. in der Berlinischen Galerie.

Mehr erfahren
Förderung — 01.01. – 31.12.2019

In 2019 trifft sich die Kunstwerkstatt Kreuzberg des Lebenshilfe Berlin e.V. wöchentlich im Atelier in der Berlinischen Galerie.

Mehr erfahren

Partner 

Das Projekt wird mit folgenden Partnern realisiert:

Berlinische Galerie
Jugend im Museum e.V.

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Freitag: 13-19 Uhr
Samstag und Sonntag: 11-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram