Schering Stiftung

Projekt 

Big Data means Big Responsibility

Datennutzung im Gesundheitsbereich

Big Data means Big Responsibility

Datennutzung im Gesundheitsbereich

Termin:

11.03.2018, 18:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Hörsäle Medizin – Kleiner Hörsaal
Ulmenweg 18
91054 Erlangen

Die Session ist öffentlich.
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.


Die Digitalisierung der Medizin schreitet mit großen Schritten voran. Die Vernetzung von bislang getrennten Bereichen (klinische Daten, Lifestyle-Daten, genomische Daten etc.) soll eine bessere Vorhersage, frühzeitigere Prävention, höhere Individualisierung und breitere Partizipation ermöglichen. Zu diesem Zweck werden biomedizinische, biostatistische und bioinformatische Technologien systematisch zusammengebracht. Welche Chancen und Herausforderungen eröffnet die Digitalisierung im Gesundheitsbereich – insbesondere in sozialethischer und sozialrechtlicher Hinsicht?

Aus sozialethischer und sozialrechtlicher Perspektive stellen sich sowohl mit Blick auf das einzelne Individuum als auch auf die gesellschaftliche Gestaltung des Gesundheitsbereichs drängende Fragen. Während ethische und rechtliche Prinzipien Transparenz und Zweckbindung von Datensätzen und somit eine sparsame Speicherung fordern, zielt eine Big Data getriebene Medizin gerade auf eine möglichst breite und umfassende Sammlung, Auswertung und Nutzung von Daten.

Was aber bedeutet dies für etablierte ethische und rechtliche Prinzipien wie beispielsweise dem Gebot der Datensparsamkeit, dem Recht auf Nichtwissen und insbesondere die informationelle Selbstbestimmung? Oder aber: Wie kann ein informationelles Selbstbestimmungsrecht angesichts selbstlernender und global vernetzter Systeme eine Anwendung finden, die Personen Schutz gewährt? Reicht eine Modifikation der bisherigen Zustimmungsmodelle aus, um diese Problematik einer sinnvollen Lösung entgegenzuführen? Welche ethischen Normen und gesellschaftspolitischen Interessen sollen bei Fragen des Regelungsbedarfs priorisiert werden? Diese Fragen werden im Rahmen der von der Schering Stiftung geförderten Science & Society Session mit namhaften Diskutanten diskutiert.

Die öffentliche Session findet im Rahmen des Workshops „Bildverarbeitung für die Medizin. Algorithmen – Systeme – Anwendungen“ statt, der vom 11. bis 13. März 2018 an der FAU veranstaltet wird.

Weiterlesen

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Freitag: 13-19 Uhr
Samstag und Sonntag: 11-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram