Schering Stiftung

Vortrag 

Dr. Fritz Ulffers Campher-Labor

Dr. Fritz Ulffers Campher-Labor
Foto: Schering Archiv, Bayer AG

Retorten und Rundkolben. Die Geschichte der Schering AG

Dr. Fritz Ulffers Campher-Labor
Foto: Schering Archiv, Bayer AG

Retorten und Rundkolben. Die Geschichte der Schering AG

Termin:

23.05.2019, 18–19:30 Uhr

Veranstaltungsort:

Schering Stiftung
Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Vorträge auf Deutsch
Eine Anmeldung ist erforderlich (Formular unten).

Bitte beachten Sie:
Am 23. Mai schließt die Ausstellung vorzeitig bereits um 16 Uhr.


In der Ausstellung „22 – Molecular Communication“ von Sissel Tolaas in der Schering Stiftung werden die Düfte der Müllerstraße in einem inszenierten Laborumfeld präsentiert. Die Gerätschaften dazu stammen aus dem Bestand des Chemie- und Pharmaunternehmens Schering, das in der Müllerstraße tätig war. Über die Frage, wie sie ihren Weg in die Ausstellung fanden, wird die Historie der Schering AG erläutert und in den Kontext der Berliner Industriegeschichte eingeordnet.

Als Sprecher begrüßen wir Professor Joseph Hoppe, Stellvertretender Direktor, sowie René Spierling, Leiter des Sammlungsbereiches Naturwissenschaft und Messtechnik am Deutschen Technikmuseum Berlin. Seit 2010 präsentiert das Museum in Kooperation mit der Schering Stiftung die Ausstellung „Pillen und Pipetten. Die chemisch-pharmazeutische Industrie am Beispiel Schering“ und beherbergt die Sammlung des ehemaligen Scheringianums der Schering AG.

Geruch im Anthropozän

Vortrag — 06.05.2019

Der Vortrags- und Gesprächsabend widmet sich den Gerüchen und dem Geruchssinn sowie den Konsequenzen des Anthropozäns für das menschliche sowie tierische Riechen und Verhalten.

Mehr erfahren

Sissel Tolaas: 22 – Molecular Communication

Ausstellung — 11.04. – 24.06.2019

Die Geruchsforscherin und Künstlerin Sissel Tolaas kartografiert und archiviert Gerüche auf der ganzen Welt. Für die Ausstellung „22 – Molecular Communication“ ermittelt sie den Duft der Müllerstraße im Wedding.

Mehr erfahren

PILLEN UND PIPETTEN

Ausstellung — 17.05.2010

„Unsere moderne Zivilisation stammt aus dem Labor!“, lautet die These der Kuratoren der Ausstellung PILLEN UND PIPETTEN im Deutschen Technikmuseum.

Mehr erfahren

Die Sprecher 

Professor Joseph Hoppe studierte Geschichte, Pädagogik und Historische Anthropologie in Marburg und Berlin. Seit 1987 am Deutschen Technikmuseum Berlin; zunächst als Kurator für Nachrichten-, Druck- und Papiertechnik, später als Koordinator der Ausstellungen des Museums. Kurator und Projektleiter zahlreicher Ausstellungen zur Kulturgeschichte der Technik. Seit 2008 stellvertretender Direktor der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin, seit 2014 zusätzlich Leiter des wissenschaftlichen Dienstes.
Seit 2011 in Kooperation mit der Hochschule für Technik und Wirtschaft Gründung und Aufbau des Berliner Zentrum Industriekultur bzi als Kompetenzzentrum für Stadtgeschichte, Stadtentwicklung und Tourismus.
Zahlreiche Veröffentlichungen und Vorträge zur Historie von Berliner Industriekultur, Mediengeschichte sowie allgemeiner Museumspraxis.

Schliessen

Nach dem Studium in Oldenburg nahm der Diplom-Biologe René Spierling 2011 als wissenschaftlicher Volontär die Tätigkeit in der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin auf. Zielsetzung war die Gestaltung einer neuen Dauerausstellung des Zucker-Museums. Sie eröffnete 2015, nach dem Umzug ins Haus des Deutschen Technikmuseums, als „Alles Zucker! Nahrung – Werkstoff – Energie“. Im Anschluss war Herr Spierling Herausgeber eines Begleitbandes zur Zucker-Ausstellung. Seit 2018 leitet er den Sammlungsbereich „Naturwissenschaft und Messtechnik“, zu dem neben „Alles Zucker!“ auch die Ausstellung „Pillen und Pipetten – Die chemisch-pharmazeutische Industrie am Beispiel Schering“ und die Historische Brauerei gehören.

Schliessen

Partner 

Mit freundlicher Unterstützung der Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin

Das könnte Sie auch interessieren

 

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube