Schering Stiftung

Vortrag 

Prof. Dr. David Milstein

Prof. Dr. David Milstein

David Milstein

Bohlmann-Vorlesung 2013

Prof. Dr. David Milstein

David Milstein

Bohlmann-Vorlesung 2013

Die Bohlmann Vorlesung wird in diesem Jahr von Prof. Dr. David Milstein vom Fachbereich Organische Chemie am Weizmann Institute of Science (Israel) gehalten.

David Milstein, promovierte 1976 an der Hebrew University of Jerusalem bei Prof Blum. Anschließend absolvierte er postdoctorale Forschung an der Colorado State University, wo er zusammen mit John Stille, die „Stille Reaktion“ entdeckte. 1979 ging er an die DuPont Company in Wilmington, Delaware, wo er als Forschungsgruppenleiter im Bereich Homogene Katalyse tätig war. 1987 folgte er einem Ruf ans Weizmann Institute of Science, wo er als das Institut für Organische Chemie von 1996-2005 leitete. Er ist seit 1996 Israel Matz Professor für Organische Chemie. Sein Forschungsinteresse liegt im Bereich der organometallischen Chemie und ihrer Anwendung in neunen, umweltfreundlichen Katalyseprozessen.

Prof. Milstein über seine Vorlesung:

„The design of ”green” synthetic methodology and new approaches to sustainable energy are major goals of modern catalysis. We have developed a new approach to bond activation by metal complexes, involving metal-ligand cooperation of pincer-type complexes, and have discovered several environmentally benign catalytic reactions, including (a) ruthenium-catalyzed dehydrogenative coupling of alcohols to form esters and H2 (b) hydrogenation of esters to alcohols under mild conditions (c) coupling of amines with alcohols to form amides with liberation of H2 (d) selective synthesis of primary amines directly from alcohols and ammonia (e) direct formation of acetals by dehydrogenative coupling of alcohols (f) generation of imines and hydrogen by coupling of alcohols with amines (g) dehydrogenative amidation of esters (h) dehydrogenative acylation of alcohols with esters (i) hydrogenation of amides to amines and alcohols (j) mild iron-catalyzed hydrogenation of ketones to alcohols (k) iron catalyzed CO2 hydrogenation to formate salts (l) hydrogenation of CO2-derived organic carbonates, carbamates, ureas and formates as alternative routes for the conversion of CO2 to methanol (m) catalytic transformation of alcohols to carboxylic acid salts using water as the terminal oxidant.
These reactions are efficient, proceed under neutral conditions and produce no waste. Mechanistically, these reactions involve aromatization – dearomatization of the hetero-aromatic pincer-ligand core. Metal-ligand cooperation of this type has led also to a distinct stepwise approach towards water splitting, based on consecutive thermal H2 generation and light-induced O2 liberation, using no sacrificial oxidants or reductants, and involving a new O-O bond-forming step.”

Die Schering Stiftung fördert die Vorlesung, um die internationale Vernetzung von Wissenschaftlern zu stärken und renommierte Fachexperten als Vorbilder für den wissenschaftlichen Nachwuchs sichtbar zu machen. Darüber hinaus ermöglicht die Vorlesung einer breiten interessierten Öffentlichkeit die Teilhabe an neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Im Anschluss an die Vorlesung wird der Schering Preis für hervorragende Dissertationen im Fach Chemie verliehen. Der Preis wird von der Schering Stiftung mit 5.000 € finanziert.

Weiterlesen

Schering Preis 2012 

Preisträger*in

Dr. Butschke vom Institut für Chemie an der Technischen Universität Berlin erhält den Schering Preis 2012 für seine Forschungsarbeit zu “Mechanistic Studies on Metal-Mediated Bond-Activation Reactions in Gaseous Ions”.

Mehr erfahren

Das könnte Sie auch interessieren

10.11.2017

Alois Fürstner

Bohlmann-Vorlesung 2017

09.11.2018, Berlin

Ben L. Feringa

Die Kunst klein zu bauen – Molekulare Schalter und Motoren

11.11.2016

Frances Arnold

Bohlmann-Vorlesung 2016

20.11.2015

Prof. Dr. Phil Baran

Bohlmann Vorlesung 2015

21.11.2014

François Diederich

Bohlmann Vorlesung 2014

 

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram