Schering Stiftung

Performance 

Brecht in der Autowerkstatt

Brecht in der Autowerkstatt
Foto: Moritz Haase

Brecht in der Autowerkstatt

Brecht in der Autowerkstatt
Foto: Moritz Haase

Brecht in der Autowerkstatt

Ein performatives Theaterstück von Olaf Nicolai

Brecht in der Autowerkstatt

Ein performatives Theaterstück von Olaf Nicolai

Termin:

29.06. – 01.07.2018

Veranstaltungsort:

Eine Kfz-Werkstatt in Berlin-Prenzlauer Berg
Info zur genauen Adresse wird nach Kartenkauf bekannt gegeben

SCHICHTEN:
Freitag, 29. Juni, 19.00/20.00 Uhr
Samstag, 30. Juni, 11.00/12.00/15.00/16.00/19.00/20.00 Uhr
Sonntag, 1. Juli, 11.00/12.00 Uhr

Tickets sind über die Theaterkasse des Berliner Ensembles und unter www.berliner-ensemble.de erhältlich.


In Zusammenarbeit mit den KW Institute for Contemporary Art präsentiert das Berliner Ensemble das performative Theaterstück „Brecht in der Autowerkstatt – Hier wird heute Abend ein Mensch wie ein Auto ummontiert ohne dass er irgendetwas dabei verliert“ von Olaf Nicolai. Unter der Leitung des Künstlers wird hier der Begriff der „Werkstatt“ auf mehreren Ebenen ausgelotet. Die Besucher haben in einer Autowerkstatt teil an einer Arbeitsschicht, während der sowohl ein Automobil als auch Menschen im Mittelpunkt der Manipulation stehen werden.

Die Performance, die in einer Autowerkstatt im Prenzlauer Berg stattfindet, zeigt die Montage und Reparatur eines Mercedes-Benz Ponton, der sich ursprünglich im Besitz von Helene Weigel, der ehemaligen Intendantin des Berliner Ensembles und Bertolt Brechts Ehefrau, befand. Gleichzeitig wird Brechts Lehrstück „Mann ist Mann“ mit Schauspielerinnen und Schauspielern gelesen und erarbeitet. Die Werkstattbesuche sind klassischerweise in Schichten strukturiert, zu denen Gäste empfangen werden, die über die Natur von Theater und Performance und die Bedeutung von Arbeit im Kontext heutiger Wirtschaft und Kunstproduktion sprechen.
Olaf Nicolai, geboren 1962 in Halle an der Saale, ist ein deutscher Künstler, der von einem konzeptuellen Ansatz aus mit unterschiedlichsten Medien arbeitet. Er wuchs im heutigen Chemnitz auf und absolvierte von 1983 bis 1988 ein Studium der Germanistik mit anschließender Promotion an der Universität Leipzig. Er promovierte über die Wiener Gruppe. Seit Anfang der 1990er Jahre ist er mit Gruppen- und Einzelausstellungen an den wichtigsten Orten des zeitgenössischen Kunstgeschehens präsent. Olaf Nicolai war sowohl auf der Documenta X (1997) als auch auf den Biennalen 49 und 51 von Venedig (2001 und 2005) präsent.

BRECHT IN DER AUTOWERKSTATT
HIER WIRD HEUTE ABEND EIN MENSCH WIE EIN AUTO UMMONTIERT OHNE DASS ER IRGENDETWAS DABEI VERLIERT
KÜNSTLERISCHER LEITER Olaf Nicolai
KURATOR Krist Gruijthuijsen
MIT Matthias Buss, Thomas Irmer, Susanne Jansen und Gästen
DRAMATURGIE Sabrina Zwach
DRAMATURGIEASSISTENZ Tobias Kluge
ASSISTENZKURATORIN & PROJEKTMANAGEMENT Maurin Dietrich
PRODUKTIONSLEITUNG KW Claire Spilker
PRODUKTIONSASSISTENZ Ralf Bettermann
BÜHNENBILDASSISTENZ Johanna Meyer

Weiterlesen

Partner 

Eine Produktion des Berliner Ensembles in Kooperation mit den KW Institute for Contemporary Art, ermöglicht durch die Schering Stiftung.

Berliner Ensemble
KW Institute for Contemporary Art

Das könnte Sie auch interessieren

Kooperation mit MitOst e.V.

Kulturprojekte in Mittel- und Osteuropa

16.08.2016

UN/RUHE — FREISPIEL 2016

Konzert der Jungen Deutschen Philharmonie mit Sasha Waltz & Guests

10.10.2017, 10557 Berlin

projekt bauhaus

How to Design Knowledge?

 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube