Schering Stiftung

Ausstellung 

Hyphen-Labs, PushMi PullYu, 2020

Hyphen-Labs, PushMi PullYu, 2020
Foto: Hyphen-Labs

Foto: Hyphen-Labs

Hyphen-Labs

PushMi PullYu

Hyphen-Labs

PushMi PullYu

Laufzeit:

12.09. – 22.11.2020

Ausstellungseröffnung:

Freitag, 11. September 2020, 12–20 Uhr

Öffnungszeiten:

Donnerstag und Freitag, 13–19 Uhr
Samstag und Sonntag, 11–19 Uhr


Die Ausstellung „PushMi PullYu“ des Kunst- und Designstudios Hyphen-Labs verwandelt den Projektraum der Schering Stiftung in ein Experimentierlabor und eine Bühne für schwarmintelligente Roboter. Bewegte Roboter huschen durch einen in farbiges Licht getauchten Raum. Auch wenn den Besucher*innen die Bewegungen der Roboter und ihre Wandprojektionen anfänglich rätselhaft und beliebig erscheinen mögen, so wird bald erkennbar, dass sich die scheinbar willkürlichen Aktionen unter bestimmten Lichtbedingungen zu einer Choreografie fügen. Die Besucher*innen können Einfluss auf das Geschehen nehmen, indem sie durch eigenen Lichtinput schwarmintelligentes Verhalten auslösen.

Mit der Installation „PushMi PullYu“ ruft Hyphen-Labs dazu auf, über Konzepte des Bewusstseins und der Entscheidungsfindung nachzudenken und dabei grundlegende und viel diskutierte Fragen zu reflektieren wie diese: Ist der freie Wille eine Illusion? Was würde es bedeuten, wenn wir in einem deterministischen Universum lebten? Die im gemeinsamen Austausch und in kollaborativer Forschung entstandene Ausstellung „PushMi PullYu“ kommentiert diese Verflechtungen mithilfe von Robotern, die sich zwischen zwei Universen, einem deterministischen und einem vom freien Willen geprägten, bewegen. Die Installation wurde inspiriert vom kollektiven Bewusstsein des Schwarmverhaltens in der Natur und von den Forschungsarbeiten des Neurowissenschaftlers Prof. Dr. John-Dylan Haynes zum freien Willen. Haynes’ Experimente zeigen, dass die an der Entscheidungsfindung beteiligten Gehirnsignale bereits sieben bis zehn Sekunden vor dem Moment aktiviert sind, an dem die Entscheidung bewusst getroffen wird. Hyphen-Labs will mit dem schwarmintelligenten Verhalten der Roboter genau diesen Zeitraum abbilden, in dem das Gehirn schon weiß, wie man sich entscheiden wird, bevor man es bewusst tut.

Hyphen-Labs lädt die Besucher*innen ein auf eine Reise zu den Grenzbereichen des Bewusstseins und des Unterbewusstseins, in der Imagination auf Observation trifft, auf eine Reise, bei der Theorien hinterfragt werden, die Wissenschaft und Kunst, Philosophie und Psychologie schon immer beschäftigt haben. Die Installation „PushMi PullYu“ fungiert als Arena für die Erkundung dualistischer Theorien, der Forschung zur Gehirnaktivität und der Debatten um freien Willen.

Hyphen-Labs ist ein internationales Studio, das an der Schnittstelle von Technologie, Kunst, Wissenschaft und Zukunft arbeitet. Es wurde 2014 von der mexikanisch-amerikanischen Ingenieurin Carmen Aguilar y Wedge und der türkischen Architektin Ece Tankal gegründet und kooperiert mit Psychologinnen, Programmiererinnen, Künstlerinnen, Wissenschaftlerinnen und anderen Expertinnen weltweit. Das Studio nutzt seine breit aufgestellte Expertise und vielfältigen kulturellen Perspektiven, um Werke zu entwickeln, die sich mit aktuellen gesellschaftlichen Diskursen auseinandersetzen, technologische Innovationen aufzeigen und sich dabei auf naturwissenschaftliche Forschung stützen.

Weiterlesen

Newsletter 

Kontakt & soziale Netzwerke

Schering Stiftung

Unter den Linden 32-34
10117 Berlin

Telefon: +49 - 30 - 20 62 29 65
Email: info@scheringstiftung.de

Öffnungszeiten
Projektraum

Donnerstag bis Montag: 13-19 Uhr
Eintritt frei

Folgen Sie uns!

Folgen Sie uns auf unseren weiteren Kanälen und erfahren Sie so von den neuesten Entwicklungen!

facebook Youtube Instagram